Die Glückliche, sie hat dieses Jahr eine Daunenjacke bekommen!

Februar 03, 2020

Die Glückliche, sie hat dieses Jahr eine Daunenjacke bekommen!

 

Vergiss nicht, es ist gerade Februar, es wird ERWARTET, dass es draußen kalt und verschneit ist!

Das war früher die Standardantwort meines Vaters an mich, wenn ich mich darüber beschwerte, wie kalt es um diese Jahreszeit immer noch war. Die meiste Zeit liebte ich die Winterlandschaft und die atemberaubenden zugefrorenen Seen. Es geht nichts über das Eislaufen auf einer riesigen Outdoor Spiegelfläche. Tatsächlich verbrachten wir im Winter viel Zeit im Freien und schleppten Schlitten auf Hügel, um wieder herunter zu rutschen. Die Luft war kalt und frisch, während die Sonne schien.

Natürlich brauchten wir jedes Jahr neue Winterschuhe und Jacken, da die vom letzten Jahr zu klein geworden waren. Und wenn man Glück hatte, bekam man eine neue, statt der, dem ein älteres Geschwisterchen entwachsen war. Und wenn man wirklich Glück hatte, war man ein Lucky Luke, der nicht nur eine neue Jacke bekam, sondern eine flauschige aus Daunen! Ihh, unsere Gesichter waren grün vor Neid auf diese kuscheligen Jacken.

 

Es ist immer noch Februar

Wie mein Vater sagt, es ist Februar, also sollte es noch kalt sein, und vielleicht planst Du sogar, eine neue warme Winterjacke oder neues Bettzeug zu kaufen. Daran ist nichts auszusetzen, solange sie nicht aus Daunen bestehen. Ja, ich habe meine Meinung zu hundert Prozent geändert, wenn es um diese flauschigen Mäntel geht. Ich beneide niemanden mehr um einen Daunenmantel, das verspreche ich Dir.

Denn in den Flaummänteln steckt eine harte Wahrheit, weil diese Federn Enten und Gänsen - meist noch lebend - gewaltsam aus den Körpern gerissen werden, was man als Live-Plucking bezeichnet.

 

Was verbirgt sich in diesen weichen, schönen Federn?

Daunen, die weiche Federschicht, die der Haut eines Vogels am nächsten liegt, sollen helfen, Wasservögel (wie Enten und Gänse) warm zu halten, aber sie werden stattdessen als "natürliche" Füllung für warme Kleidung und Bettwäsche für Menschen verwendet und gefördert.

Stell Dir vor, Du wirst am Nacken hochgehoben und Dir werden die Haare ohne Schmerzmittel vom Kopf gerissen. Ja, ich weiß, es ist schwer, sich das vorzustellen, aber das passiert mit den Vögeln.

Enten und Gänse werden am Hals oder an den Flügeln festgehalten und ihre Federn werden so stark herausgerissen, dass ihre Haut oft aufgerissen wird und große blutige Wunden hinterlässt. Die gestressten Arbeiter nähen sie mit einer Nadel ohne jegliche Betäubung oder Sterilisation zu.

Einige der verängstigten Tiere sterben an dieser Tortur oder sie stolpern davon, einige mit frisch genähter Haut. Sie müssen sich vor der nächsten "Ernte" erholen. Dieser Prozess wird alle sechs bis sieben Wochen wiederholt, bevor der Vogel schließlich geschlachtet wird - oder am Trauma des Rupfprozesses selbst stirbt.

Neben diesem Rupfprozess müssen viele von ihnen auch den Prozess der Herstellung der "Delikatesse" Stopfleber ertragen, die mit unglaublicher Grausamkeit hergestellt wird.

Dreimal täglich wird dem Tier ein Metallrohr in die Kehle gerammt. Durch dieses Rohr wird eine Mischung aus Mais und reinem Fett gepresst, die eine rasche Gewichtszunahme und ein abnormes Wachstum der Leber bewirken soll. Die Leber ist nicht in der Lage, diese enormen Fettmengen zu verarbeiten und schwillt bis zum Zehnfachen ihrer normalen Größe an.

 

Umgedrehtes Denken

Ich weiß nicht, warum wir so viele Produkte, die einen so schrecklichen Hintergrund haben, als Delikatessen oder Luxusartikel betrachten. Einige Leute haben wirklich unserem Verstand und unseren Gefühlen einen Streich gespielt, um uns dazu zu bringen, sie als solche zu betrachten. Ich bin sicher, dass Du Dich auch etwas verraten fühlst.

Ich denke, wir alle haben ein Recht darauf, diese Dinge zu wissen, weil ich glaube, dass es nicht mit Deinen Werten übereinstimmt, Produkte zu konsumieren, die so viel Schmerz verursachen. Und es entspricht sicher nicht Deinem Niveau.

Hier ein kurzes Video von Alicia Silverstone (erinnerst Du Dich an den Film „Clueless“ und das angebetete Aerosmith "Video Girl" auf Cryin)!

 

Was kann man stattdessen verwenden?

Nun, ich habe gute Neuigkeiten für Dich. Es gibt heute eine Menge Alternativen zu Daunen und Federn auf dem Markt, um Dich warm zu halten, wenn Du in den Bergen bist oder wenn Du in Deinem Bett kuschelst.

PETA (People for the ethical treatment of animals/Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren) hat für Dich eine nützliche Liste von Alternativen sowie Informationen und Videos zusammengestellt.   

 Es gibt heutzutage so viele Designer, die die Grausamkeit ablehnen, und eine, die ich persönlich bewundere, ist Leanne von Vaute Couture, schau hier. Sie fertigt Wintermäntel an, die selbst bei eiskalten kanadischen Verhältnissen warm bleiben!

 

Der Februar ist nicht mehr wie früher

Nun, je nachdem, wo Du wohnst, denkst Du vielleicht nicht einmal über eine neue Jacke nach, denn eigentlich ist es im Februar gar nicht mehr so kalt wie früher. Es ist eher wie der neue März. Du weißt schon, wie 50 zu sein ist das neue 30 - oder war es 40... wie Du willst! :)

Aber es ist gut zu wissen für den nächsten Winter, und in der Zwischenzeit kann man die Bettwäsche gegen etwas eintauschen, das mit den eigenen Werten und dem Mitgefühl übereinstimmt.

Allein das Wissen, dass das, was in Deinem Kissen ist, nicht schadet, wird Dich besser schlafen lassen.

Und jetzt, um Deinen Tag zu versüßen - Niedlichkeitsalarm mit Marit and Nils! Genieße es, diese süßen Leute in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, da, wo alle Wasservögel sein sollten!





Vollständigen Artikel anzeigen

Subtile Indoktrination
Subtile Indoktrination

Juli 06, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest
Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest

Juni 01, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Hast Du auch genug vom Social Distancing?
Hast Du auch genug vom Social Distancing?

Mai 04, 2020

Heute Abend wird es hart werden, sagte mein Vater auf der anderen Seite des Telefons. Was meinst du damit? Fragte ich etwas besorgt, obwohl ich hören konnte, dass er ein breites Grinsen im Gesicht hatte.

Vollständigen Artikel anzeigen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Einverstanden Datenschutzerklärung /pages/impressum#datenschutz